24.01.2012 - Jugend, Spielbericht

« zurück
Vorherige Nachricht Nächste Nachricht
Dienstag, 24. Januar 2012

U15 wird Zweiter beim 3. Altwarmbüchener Hallencup in Isernhagen

Siege gegen den SC Paderborn, Eintracht Braunschweig, FSV Frankfurt und Rot-Weiß Erfurt

Bild:

Toller Erfolg für unsere U15! Am vergangenen Samstagmorgen fand unter neuem Namen der 3. Altwarmbüchener Hallencup statt und die TuS wurde hinter Hannover 96 Zweiter. Sieben Nachwuchsleistungszentren schickten ihre U15 Teams in den kleinen Ortsteil von Isernhagen. Neben den Regionalligisten Hannover 96, TuS Koblenz, FSV Frankfurt und Rot-Weiß Erfurt waren die Verbandsligisten Eintracht Braunschweig, 1. FC Union Berlin, SC Paderborn 07 und SC Concordia Hamburg am Start, welche die in Heinz von Heiden-Hallencup umbenannte Veranstaltung auch in diesem Jahr zu einem unvergesslichen Erlebnis werden ließen.

Das Turnier fand im Modus „jeder gegen jeden“ statt, so dass jedes Team am Ende des langen Tages 8 Spiele á 10 Minuten hinter sich hatte.

Nach dem letzten Spiel hatte der Bundesliganachwuchs von Hannover 96 mit 20 Punkten die Nase knapp vorn und gewann mit 1 Punkt Vorsprung vor dem lange führenden rheinländischen Team der TuS Koblenz. Den direkten Vergleich gewannen die Niedersachsen mit 1:0. Mit TuS Koblenz und Hannover 96 waren am Ende auch die Teams mit den beiden besten Abwehrreihen vorne.

Dritter wurde überraschend das Gastgeberteam aus Altwarmbüchen, welches nach Siegen gegen FSV Frankfurt (3:2), 1. FC Union Berlin (2:1), SC Paderborn (1:0) und Rot-Weiß Erfurt (3:1) sowie einem Unentschieden (3:3) gegen Concordia Hamburg am Ende 13 Punkte erreichte. 4. wurde der FSV Frankfurt mit 11 Punkten. Beide Teams stellten die Teams mit den meisten geschossenen Toren, wobei der FSV Frankfurt die höchsten Tagessiege für sich verbuchen konnte (7:1 gegen Rot-Weiß Erfurt und 6:0 gegen Concordia Hamburg).

Der letztjährige Zweite, der 1. FC Union Berlin, wurde 5. und war am Ende des Turniers das einzige Team, welches gegen die beiden Spitzenteams aus Hannover und Koblenz Unentschieden spielen konnte. Eintracht Braunschweig fehlte nach starkem Beginn die Konstanz, so dass nach dem letzten Spiel im Klassiker gegen Hannover 96 mit einer knappen 0:1-Niederlage der 6. Platz zu Buche stand.

Aber auch die letzten drei Teams enttäuschten keinesfalls. Der SC Paderborn stellte immerhin das Team mit der drittbesten Abwehr, erzielte allerdings auch die wenigsten Tore und wurde am Ende bei 4 Unentschieden und einem Sieg (3:1 gegen Eintracht Braunschweig) 7.

Die Gäste aus Hamburg trotzten im ersten Spiel immerhin dem späteren Turniersieger Hannover 96 einen Punkt ab (1:1) und hatten nach 5 Spielen mit nur 1 Niederlage noch Kontakt zur Spitzengruppe. Rot-Weiß Erfurt reiste mit nur 8 Spielern an und musste nach einer Verletzung eines Spielers das Turnier mit sechs Feldspielern beenden. Die sehr spielstarken aber körperlich unterlegenen Thüringer hatten am Ende des kräftezehrenden Turniers aber auf alle Fälle die Sympathien der Zuschauer auf ihrer Seite.

Hannover 96 stellte am Ende des Turniertages mit Marcel Langer auch den besten Spieler. Bester Torhüter des Turniers wurde Tim Jarzombek vom 1. FC Union Berlin. Beide Spieler erhielten vom Turnierorganisator Martin Schinowski einen hochwertigen Glaspokal überreicht.

Jugendleiter Uwe Riccardi bedankte sich bei der Siegerehrung u.a. bei den Schiedsrichtern Yannick Winterberg, Maik Denecke und Mirko Roger, die für das insgesamt faire und hochklassige Turnier keine Zeitstrafen benötigten.

Sollte es eine 4. Auflage des Altwarmbüchener-Hallencups geben, ist dieser (mit U16-Teams) für den 22. Dezember 2012 (Sa.) geplant. 

 

Chronik des Heinz von Heiden U15-Hallencups

 

 Bester Spieler:

 Marcel Langer (Hannover 96)

 Bester Torwart:

 Tim Jarzombek (1. FC Union Berlin)

 

 

 Platzierung:

 1. Hannover 96                              20 Punkte  19:9 Tore

 

 2. TuS Koblenz                              19 Punkte  19:8 Tore

 

 3. SG Altwarmbüchen/I.                13 Punkte  20:18 Tore

 

 4. FSV Frankfurt                            11 Punkte   25:15 Tore

 

 

 Teilnehmer:

 SG Altwarmbüchen/I. C1, Hannover 96, Eintracht Braunschweig,
 FC Rot-Weiß Erfurt, TuS Koblenz, FSV Frankfurt, 1. FC Union
 Berlin, SC Paderborn 07, SC Concordia Hamburg.

Vorherige Nachricht Nächste Nachricht