25.05.2012 - 1. Mannschaft, TOP-News

« zurück
Vorherige Nachricht Nächste Nachricht
Freitag, 25. Mai 2012

TuS-Abwehrspieler Stefan Haben hilft Kindern und Jugendlichen in Ruanda

Der 25-Jährige wird unter anderem ein kleines Trainingslager in Ruanda durchführen

Bild:

Liebe TuS Fans,

ich werde Ende Mai und Anfang Juni insgesamt zehn Tage in Ruanda verbringen. Eine Freundin meiner Mutter, Frau Ursula Ohly, eine ehemalige Schulleiterin der Konrad Adenauer Schule in Vallendar, ist seit ihrer Pensionierung vor Ort, engagiert sich sozial und leistet Entwicklungshilfe. Ich wollte die Sommerpause dieses Jahr mal etwas anders nutzen und habe mich entschieden Frau Ohly zu besuchen, ihr zu helfen und mir einen genaueren Eindruck der Lebensumstände zu verschaffen.

Einerseits freue ich mich sehr, andererseits bin ich auch sehr gespannt was mich dort erwartet, weil ich weiß quasi in einer anderen Welt zu sein. Bedanken möchte ich mich bereits jetzt besonders beim Fußballverband Rheinland, der mir zehn Fußbälle für ein kleines Trainingslager, das ich mit den ruandischen Schülern durchführen möchte, zur Verfügung gestellt hat, bei TuS-Mannschaftsarzt Dr. Gerd Blaumeiser, der mir einige medizinische Produkte wie Verbände, Pflaster und Desinfektionsmittel mitliefert und bei der Konrad Adenauer Schule in Vallendar, die mir Wolle überreicht hat, weil in Ruanda anscheinend das „Strick-Fieber“ ausgebrochen ist. Über Spenden würde ich mich natürlich sehr freuen. Sie können sich sicher sein, dass das Geld dort dringend benötigt wird und für sinnvolle Projekte verwendet wird.

Nähere Informationen könnt ihr auch unter folgenden Adressen erfahren: http://uohly.wordpress.com/  http://uohlysblog.wordpress.com/

Liebe Grüße und bis bald,

euer Stefan

Vorherige Nachricht Nächste Nachricht