29.05.2012 - Jugend, Spielbericht

« zurück
Vorherige Nachricht Nächste Nachricht
Dienstag, 29. Mai 2012

U13 gewinnt internationales Pfingstturnier in St. Vith/ Belgien

Sieben Spiele in Folge ohne Gegentor - Souveräner Turniersieger in Belgien

Bild:

Am Freitagabend reisten die Koblenzer Kicker ins Benachbarte Belgien. Zusammen mit den mitgereisten Fans
wurden Spieler und Trainerteam in einer Jugendherberge in Burg-Reuland untergebracht. Am selben Abend fand ein Empfang des Turnierausrichters RFC St. Vith statt. Am nächsten Morgen reiste der Koblenzer Tross in St. Vith an. Im ersten Spiel Trafen die jungen Schängel auf den WVV 67 Woensdrecht. Der niederländische Club musste sich den Schängeln mit 0:5 geschlagen geben. Im zweiten Spiel gewannen die Koblenzer mit 1:0 gegen den Berliner SC. Das dritte Spiel wurde gegen den Hausherren, den RFC St. Vith bestritten. Mit 0:2 mußten sich die Belgier geschlagen geben. Im letzten Gruppenspiel traf TuS Koblenz auf den FC Union Mühlhausen. Auch dieses Spiel endete 1:0 für Koblenz. Im Viertelfinale mußte TuS Koblenz gegen den KFV Amel aus Belgien ran. Mit 5:0 gewannen die Schängel dieses Viertelfinale souverän. Im Halbfinale traf die U13 nun auf den SV RW Elfgen. Die Kicker aus Grevenbroich mußten sich im Halbfinale mit 4:0 der immer stärker
werdenden TuS Koblenz geschlagen geben. Im Finale des Pfingstturniers wartete nun der Belgische Vertreter CS Visé auf die jungen Schängel. Der Stadionsprecher heizte die Fans beider Teams ein und so waren im Belgischen St. Vith viele Koblenzer Fangesänge zu hören. Koblenz begann im gewohnten 4:4:2 und
machte von Beginn an Druck. Doch Visé stand hinten gut und konnte durch schnell herausgespielte Konter im Koblenzer Strafraum für Gefahr sorgen. In der 4. Spielminute war es dann Jan Prangenberg der die Schängel zur 1:0 Führung schoß. Das Spiel ging unverändert weiter. Koblenz war weiter sehr offensiv und hatte
Mühe sich durch die Abwehr des CS Visé durchzukämpfen. In der 11. Minute holten
die Koblenzer vor dem Strafraum von Visé einen Freistoß heraus. Kapitän Fabien Fries schoß das Leder über den Torhüter hinweg ins gegnerische Tor zum 2:0. Nach 15 Minuten Spielzeit wurde das Spiel abgepfiffen und die Schängel feierten hochverdient den Turniersieg mit den Mitgereisten Fans.

Trainer Frank Behr war mit den gezeigten Leistungen seiner Jungs hoch zufrieden. Es war eine der Besten Leistungen in dieser Saison. Nun gilt es dort für die noch anstehenden Aufgaben anzuknüpfen.

Die Mannschaft bestreitet am Donnerstag den 31.05.2012 das Endturnier zur Sichtung VA´99 ,am Samstag den
02.06.2012 ab 13:00 die Rheinlandmeisterschaft der D-Junioren auf dem Oberwerth
sowie am 07.06. und am 13.06. das Rheinlandpokal – und Kreispokalendspiel.

Vorherige Nachricht Nächste Nachricht