12.06.2017 - Jugend, TOP-News

« zurück
Vorherige Nachricht Nächste Nachricht
Montag, 12. Juni 2017

U17 holt den Rheinlandpokal nach Hause

Rheinlandpokal Finale: TuS Koblenz – Eintracht Trier 6:1

Bild:

Die U17 hat es der 1. Mannschaft nachgemacht und den Rheinlandpokal heim ins Schängelland geholt. Man bezwang Eintracht Trier vor heimischem Publikum mit 6:1.

Die Schängel zeigten sich im letzten Spiel der Saison noch einmal von ihrer besten Seite und lieferten eines ihrer stärksten Saisonspiele ab. Die Gäste wurden von Beginn an in Bedrängnis gebracht und kamen zu keinem Zeitpunkt richtig ins Spiel. Bereits nach 5 Minuten ging man folgerichtig früh in Führung als Lukas Minwegen nach einem Gewühle im Strafraum an die Kugel kam und in die Maschen beförderte. Nur wenige Minuten später erhöhte Leon Waldminghaus nach Vorlage von Lukas Minwegen auf 2:0. Nach einer Ecke von Eliman Nicole machte Philipp Schweikert per Volleyschuss den Dreierpack für die TuS dann voll. Trier versuchte mit gleich 4 Wechseln nach 30 Spielminuten etwas Gegenwehr aufzubauen, aber die Moselaner blieben auch weiterhin chancenlos. Kurz vor der Pause erhöhte Lukas Minwegen sogar zum 4:0 Halbzeitstand.

Auch nach dem Wechsel blieb es das gleiche Bild, jedoch wurden die Schängel nun etwas nachlässiger in ihrer Chancenverwertung. Nach 53 Minuten versenkte Linus Schulte-Wissermann einen Elfer nach Foul an Leon Waldminghaus zum 5:0. Kurz vor dem Ende schaffte Trier es dann doch noch den Ehrentreffer zum 5:1 zu markieren, es war gleichzeitig das erste und einzige Gegentor für die TuS im diesjährigen Pokalwettbewerb. Dies ließ man allerdings nicht auf sich sitzen, und so machte Taha Erol kurz vor dem Schlusspfiff noch das halbe Dutzend voll.

Trainer Markus Breitbach sagte: „Wir sind über diesen hochverdienten Derbysieg überglücklich. Es war von der 1. Minute an zu spüren, dass unsere Jungs den Pokal mit aller Macht gewinnen wollten. Das Team kann wirklich stolz auf diese Leistung sein.“

Somit konnte man also nach der letztjährigen Rheinlandligameisterschaft auch diese Spielzeit mit einem Titel abschließen. Es war zudem die gelungene Revanche für die beiden verkorksten Aufeinandertreffen gegen die Moselaner in der diesjährigen Regionalliga-Saison.

Für viele war es auch nochmal ein schönes Abschiedsgeschenk aus der B-Jugend und von TuS Koblenz, da es leider einige Abgänge zu verzeichnen gibt. Neben dem Trainerteam Markus Breitbach und Kilian Henrichs werden gleich 8 Spieler die TuS verlassen, teils aus Wechselgründen, manche weil sie ganz aufhören um sich erstmal auf andere Dinge zu konzentrieren.

Ein großes Dankeschön an alle Aktiven, Eltern, Unterstützer und Zuschauer, die das Team in diesen zwei Jahren begleitet und unterstützt haben. Für die Abgänge alles Gute für die Zukunft und viel Erfolg auf den weiteren Wegen. Den Rest wird man nächstes Jahr in der A-Jugend wieder sehen.

Großer Dank auch nochmal an den DKF, der dem kompletten Team zum Finalsieg einen Satz Pokalsieger-Shirts gestiftet hat.

Für die TuS spielten: Elsner, Thelen, Habermann, Schweikert, Zavattieri (67. Erol), Budak, Nicole (47. Jost), Schulte-Wissermann, Könighaus (79. Pepic), Waldminghaus (67. Velten) und Minwegen (59. Pleyer)

Vorherige Nachricht Nächste Nachricht