05.10.2018 - 1. Mannschaft, TOP-News, Facebook

« zurück
Vorherige Nachricht Nächste Nachricht
Freitag, 05. Oktober 2018

Kooperation für eine bessere Zukunft

RheinAhrCampus unterstützt TuS Koblenz bei Neuausrichtung nach Insolvenz

Bild:

Am vergangenen Dienstag trafen sich Vertreter der TuS Koblenz und ein neunköpfiges Projektteam des RheinAhrCampus bei remos Restaurants, um Einzelheiten eines gemeinsamen Engagements zu besprechen.

Im nächsten halben Jahr berät das Projektteam die Schängel basierend auf wissenschaftlichen Analysen. Das Augenmerk liegt dabei, neben den Finanzen, unter anderem auf dem gesellschaftlichen Standpunkt des Vereins in der Region und der Öffentlichkeitsarbeit. Partner, Mitglieder und Fans spielen eine hervorgehobene Rolle. „Bei der TuS soll es wieder mehr menscheln“, so Präsidiumsmitglied Remo Rashica.

Die Hochschule Koblenz mit dem RheinAhrCampus in Remagen stellt als angesehene, unabhängige Institution der Wirtschaftswissenschaften einen optimalen Partner für das Vorhaben der TuS dar. Besonders aufgrund des renommierten Studiengangs Sportmanagement verfügt die Hochschule neben dem wissenschaftlichen Know-how auch über die nötigen sportspezifischen Kenntnisse. Die strategische Partnerschaft mit dem Projektteam zeigt Authentizität und Transparenz gegenüber Region, Politik, Mitgliedern und Gläubigern.

Die Kooperationspartner sehen einer wirtschaftlich und sportlich positiven Zukunft entgegen.

Bildunterschrift: Projektteam und TuS Koblenz stellen die ersten Weichen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit (v.l.): Matthias Beuter, Dirk Buchholtz, Annika Regneri, Christopher Geis, Sofia Wirth, Manuel Bangert, Remo Rashica, Muharrem Aydin, Tim Lünenbach, Paul Henter und Oliver Feils.

Vorherige Nachricht Nächste Nachricht