09.11.2018 - Jugend

« zurück
Vorherige Nachricht Nächste Nachricht
Freitag, 09. November 2018

Serie der U19 gerissen

A-Junioren Regionalliga Südwest 11.Spieltag: FK Pirmasens – TuS Koblenz: 3 - 1

Bild:

Die Serie der U19 hat nach fünf Siegen in Folge ein jähes Ende gefunden. Am elften Spieltag der Regionalliga Südwest unterlag man beim Vorletzten FK Pirmasens mit 3-1.

Vor allem in der ersten Halbzeit war es eine sehr schwache Partie der Schängel, die nicht richtig ins Spiel kamen. Durch zögerliches Zweikampfverhalten und zu viele Ballverluste im eigenen Spielaufbau lud man den Gegner immer wieder zu gefährlichen Kontern ein. Die Hausherren kamen somit in der zwölften Minute per Konter zur ersten Chance der Partie, als der gegnerische Stürmer eine Hereingabe von rechts nur knapp vor dem Tor verpasste. Nach einer viertel Stunde hatte dann Dzeilan Pepic nach einer Ecke per Kopf die erste Möglichkeit für die Schängel, der Ball ging jedoch am langen Pfosten vorbei.

In der 26. Minute versuchte es dann Lukas Szymczak aus der Distanz, verfehlte aber ebenfalls das Ziel. Stattdessen fiel im Gegenzug die Führung für die Gastgeber als ein Pirmasenser von links ins lange Eck schoss. Die Schängel waren sichtlich geschockt und zunächst völlig aus dem Konzept. Die Pfälzer nutzen die Konfusion der Gäste und legten nur fünf Minuten später direkt mit dem 2-0 nach. Meris Siljkovic hatte direkt nach Wiederanpfiff den unmittelbaren Anschlusstreffer auf dem Fuß, sein Schuss aus 11 Metern landete jedoch genau in den armen des Pirmasenser Schlussmanns. So bleib es beim 0-2 Rückstand der Gäste zur Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel wurde die TuS nun stärker und drängte auf den Anschluss. Ein Schuss von Davide Zavattieri nach 54 Minuten wurde jedoch erneut vom Keeper der Gastgeber pariert, ehe Andi Brahaj nach einer Ecke per Kopf nur das Außennetz traf. Anstelle des mittlerweile verdienten Anschlusstreffers sorgten die Gastgeber dann nach knapp einer Stunde mit dem 3-0 für die frühe Vorentscheidung der Partie. Zwar konnte der eingewechselte Caner Günes in der 77. Minute noch den Ehrentreffer markieren, am Ende brachten die Pirmasenser aber in Überzahl und trotz Schlussoffensive der Schängel ihren ersten Heimsieg der Saison sicher nach Hause.

„Mit der Leistung sind wir absolut nicht zufrieden. Wir waren nicht bereit gegen eine kämpferische Pirmasenser Mannschaft entsprechend dagegenzuhalten. Das wir es besser können, das haben wir schon bewiesen. Jetzt gilt es das Spiel aufzuarbeiten und danach schnellstmöglich volle Konzentration auf das Spiel gegen Gonsenheim zu legen“, so Trainer Sasic.

Während die Pfälzer sich damit Luft im Abstiegskampf verschafft haben und aus dem Keller hochgeklettert sind wurde der Vormarsch der Schängel erstmal gestoppt. Durch die Niederlage von Speyer hätte man heute auf Platz drei vorrücken können, stattdessen ist man auf den sechsten Platz abgerutscht. Kommende Woche empfängt man nun den punktgleichen SV Gonsenheim, die heute einen 7-1 Kantersieg gegen Eisbachtal eingefahren haben.

Aufstellung:

K. Karakostas – Dzev. Pepic (34. Velten) , Brahaj , Gilles , Zavattieri – Wingender (71. Richter) , Szymczak –  Siljkovic , Dzei. Pepic (57. Wilmsmann) , Jost  – C. Karakostas (45. Günes)

Tore:

1 – 0 27.

2 – 0 32.

3 – 0 63.

3 – 1 77. Caner Günes (V: Niklas Wilmsmann)

Gelbe Karten:

21. Dzevad Pepic

70. Davide Zavattieri

Rote Karten:

77. Tobias Jost

Vorherige Nachricht Nächste Nachricht